Die nominierten

Projekte

Nominiertes Projekt für den SLA 2021

Grüner Wasserstoff und Wechselcontainer-Konzept sorgen für emissionsfreie Mobilität

Hydrospider

Gemäss Hydrospider, ein Joint Venture von H2 Energy, Alpiq und Linde/PanGas, werden bis 2025 rund 1600 Elektro-Nutzfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb auf Schweizer Strassen unterwegs sein und für emissionsfreie Mobilität sorgen. Damit die Wasserstoff-Mobilität funktioniert, braucht es ein Netzwerk, das eine Wertschöpfungs- und Lieferkette inklusive der dazu notwendigen Infrastruktur aufbaut und ohne staatliche Subventionen umsetzt. Nebst der Brennstoffzelle für Elektro-Nutzfahrzeuge und eines landesweiten Wasserstoff-Tankstellennetzes benötigen die Fahrzeuge Treibstoff, den die Hydrospider AG liefert.

Mit erneuerbarem Strom (Wasser, Sonne oder Wind) wird grüner Wasserstoff hergestellt. Die erste Produktionsanlage befindet sich beim Alpiq Wasserkraftwerk in Niedergösgen. Die Elektrolyseanlage kann bis zu 250 Tonnen Wasserstoff pro Jahr on demand produzieren. Das stellt die Versorgung von 40 bis 50 Elektro-Nutzfahrzeugen sicher. Transportiert wird der grüne Wasserstoff in speziellen 20-Fuss-Wechselcontainern. Der Wasserstoff wird in einem Kompressor auf 350 bar verdichtet und anschliessend in Druckzylinder abgefüllt. Die Wechselcontainer mit jeweils neun Druckbehältern werden zu den Wasserstoff-Tankstellen transportiert und vor Ort an eine Docking-Station angeschlossen.

Dieses Konzept wurde von H2 Energy für den Aufbau des Wasserstoff-Ökosystems entwickelt. Dank grünem Wasserstoff reduzieren die 1600 Elektro-Nutzfahrzeuge die jährlichen CO2-Emissionen im Strassentransport um bis zu 120'000 Tonnen und sparen 33'000 Tonnen Diesel ein.

Hydrospider AG

Guido Lichtensteiger

T +41 (0)79 378 74 34
GS1 is a registered trademark of GS1 Switzerland. All contents copyright © GS1 Switzerland 2021.